Visionenvorbilder: Wangari Maathai und Plant for the Planet

Visionenvorbilder sind wichtig. Das zeigt die Geschichte vom Schüler Felix. Im Jahr 2007 hielt er als Neunjähriger ein Referat über den Klimschutz vor seiner Klasse. Seine Klassenlehrerin war so begeistert, dass sie ihn bat, sein Referat an der Schule zu wiederholen. Felix hatte von der kenianischen Umweltaktivistin Wangari Maathai gehört, die auf ihrem Kontinent das Pflanzen von unzähligen Bäumen initiiert hatte. Das können wir Kinder auch, sagte sich Felix, und äußerte diese Vision öffentlich. Er gründete die internationale Kinder- und Jugendorganisation "Plant for the Planet", in der mittlerweile Kinder aus 93 Ländern engagiert sind. Lasst uns eine Million Bäume in jedem Land dieser Erde pflanzen, rief Felix seine MitstreiterInnen auf - 3 Millionen Bäume sind es bis jetzt schon geworden.

 

Es war eine einzelne Frau, die 600 Frauengruppen dafür begeisterte, bisher 400 Millionen Bäume zu pflanzen. Es war eine einzelne Frau, die einen einzelnen Jungen dazu anregte, es ihr gleich zu tun. 

 

Visionenvorbilder sind wichtig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0