Was man von dem X Factor für seine Visionen lernen kann

Ich gebe zu, ich selber dachte nie, die Casting-Show "X Factor" würde jemals Erwähnung in meiner Visionenarbeit finden. Aber nach dem Anschauen einiger Sendungen bin ich fasziniert von dem, was da auf der Bühne passiert. Jedes Mal tritt eine Person auf, deren Vision es ist, Sängerin oder Sängerin zu werden oder davon, zumindest ihren großen Auftritt zu haben. Jedes Mal erwartet die Jury und die ZuschauerInnen eine Überraschung. Mal unscheinbar oder aufgetakelt, mal aufgeregt oder supercool, ganz unterschiedlich sehen die TeilnehmerInnen aus. Man kann vom Aussehen her nicht sagen, ob sie Talent haben oder nicht. Auch von ihren einleitenden Kommentaren lässt sich dies nicht ablesen. Und dann setzt die Musik ein und sie beginnen zu singen... und nicht selten entsteht eine magische Stimmung, weil diese Menschen auf einmal Einblick geben in ihre große Leidenschaft und in ihre große Begabung. Ein kleiner "Bubi" legt die mitreissendste Performance hin, eine schüchterne Frau rockt plötzlich ab. Man kann hier eine wahre Charakterstudie betreiben und Vieles lernen über das Verwirklichen von Visionen. Übrigens auch von denen, die auf der X Factor-Bühne "scheitern". Denn sie sind das Risiko des Scheiterns eingegangen, um ihren Traum zu leben. Hut ab!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0