Visionenmomente: Wenn sich neue Welten öffnen

Ich habe heute in einem Wartezimmer gesessen, in dem es außer einigen Flyern nur Zeitschriften rund um den Vogel gab. Ornithologische Fachzeitschriften, um genau zu sein. Erst zögerte ich, dann siegte meine Neugierde. Und mit dem Aufschlagen der Seiten öffnete sich mir eine gänzlich neue Welt. Nicht nur, dass ich bezaubert war durch die Schönheit der Vogelarten, die in der Zeitschrift abgebildet waren, ich war auch fasziniert davon, wie Menschen, die eine bestimmte Leidenschaft leben, die Welt durch eine ganz bestimmte Brille sehen. Es gab Anzeigen für Ferienunterkünfte, wie es sie in -zig Magazinen gibt, nur dass hier alle Unterkünfte in Gebieten lagen, in denen man besonders gut Vögel beobachten kann. In Artikeln wurden die Jahreszeiten danach beschrieben, welcher Vogel wann wo nistet oder seinen Flug in andere Länder beginnt. Und in jeder Ausgabe gab es einen "Star" - in diesem Fall keinen berühmten Schauspieler oder Sänger, sondern eine Vogelart, die sich durch ein besonderes Äußeres oder ein besonderes Verhalten auszeichnet. Ich freute mich für die Menschen, die einer so naturverbundenen und lebensachtenden Leidenschaft nachgehen, und erkannte, dass Visionen ein ganzes Universum darstellen bzw. die Welt verzaubern können.

 

Solche Visionen können mich zu eigenen Visionen anregen, und ich liebe Momente, in denen sich mir neue Welten öffnen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Monet Beene (Samstag, 04 Februar 2017 23:53)


    Hello there! I could have sworn I've visited this blog before but after going through some of the articles I realized it's new to me. Regardless, I'm definitely delighted I came across it and I'll be bookmarking it and checking back regularly!